Phobien

Phobien: Phobien sind starke Angstreaktionen, die bis zur Panikattacke gehen können, aber einen Auslöser haben: Entweder einen bestimmten Gegenstand, eine Situation oder einen anderen Trigger. (Beispielsweise: Blut, Erbrochenes, andere Menschen oder Kaufhäuser). Wichtig zur Diagnose ist hierbei, dass die Angst unangemessen und/oder irrational ist.

Phobien werden in folgende Untertypen unterschieden:

  • Tier-Typ (z. B. Spinnen, Katzen),
  • Naturgewalten-Typ (z. B. Gewitter, Wasser),
  • Blut-Injektion/Verletzungs-Typ (z. B. Injektion durch Spritze),
  • situativer Typ (z. B. Flugzeug, Fahrstuhl),
  • andere nicht näher bezeichnete Typen (z. B, Knöpfe, vor bestimmten Wochentagen, Buchstaben, etc.)

Fazit: Es gibt eine Vielzahl von Ansätzen bei Phobien. Fast jede mir bekannte Therapieform hat eine Erklärung warum Phobien entstehen und wie sie zu behandeln sind. Dementsprechend ist es möglich eine individuelle Behandlungsform für fast jeden Patienten zu finden.

zurück zur Hauptseite Angst und Panik